Wie angekündigt schreib ich nun auch über Hentais. Und um den Anfang zu machen, komm ich gleich mal zu einem meiner Favoriten.
Ein Hentai der fast alles bietet und trotz absurder Handlung nicht all zu übertrieben wirkt… ich weiß, klingt unrealistisch. Aber lest selbst.

Die Geschichte dreht sich um den Schüler Kenichi, der zusammen mit 6 Mitschülerinnen und einer Lehrerin nach Schulschluss in der Schule bleibt.
Sie gehören zum Archäologie-Club und wollen ein Artefakt untersuchen, doch dann geschieht etwas eigenartiges. Die Schule wird von einem merkwürdigen Kraftfeld umgeben und die Schüler in ein gleißend helles Licht getaucht.
Als Kenichi wieder zu sich kommt, ist er allein auf dem Schuldach und macht eine erschreckende Entdeckung: er ist im Körper seiner Schulfreundin Yoshimi aka Yoshi-nee.

Zunächst geschockt entdeckt er jedoch bald wie unglaublich sich ein weiblicher Körper anfühlen kann. Schon kurz darauf, als  er erneut in Versuchung gerät, befindet er sich auf einmal im Kraftfeld und steckt plötzlich wieder in seinem alten Körper.
Wie das möglich ist ?
Nun, wie es hentaitypisch nunmal so ist, bewirkt das Kraftfeld, dass die Körper immer wieder getauscht werden, so lange wie die betreffende Person sexuell erregt ist.
Wie es dazu kommt, wie man das Problem lösen kann und was zum Schluss aus allen wird?
Woher soll ich das wissen ? Schauts doch selbst Leute XD

Body Transfer ist einer der wenigen Hentais, die man unzensiert schauen kann – Gott sei dank, die Pixel nerven nämlich. Zudem bietet diese 2teilige OVA fast alles in Sachen Sexpraktiken, so zum Beispiel Felatio oder auch Masturbation.
Body Transfer zählt übrigens zu meinen Favoriten was Hentais betrifft, da abgesehn von diesem Kraftfeld-Dingens, der Hentai ncoh realistisch ist. Damit meine ich es gibt keine megamäßig großen Genitalien, keine Tentakel und das Handeln der Charaktere wirkt noch irgendwo realistisch bzw. nachvollziehbar.
Einziger Makel ist, dass man sich einige Personen hätte sparen können, da die nur 2 mal im Bild auftauchen und wir sie danach nieweider sehen (die sind dann wohl LOST).

__________
Mein Fazit: Gute Grafik, unzensiert und eine beinahe logische Handlung (BEINAHE), machen diesen Hentai zu einem der besten seines Jahrgangs (2003/2004). Noch dazu sind die Szenen/Stellungen ncoh recht realistisch und es wird nciht all zu sehr übertrieben. (^.^)