Was würdest du tun, wenn du in einem „Spiel“ gefangen wärst, dass über Leben und Tod entscheidet ? Würdest du um dein Überleben kämpfen, selbst wenn du dafür deine Freunde von heute morgen töten müsstest ? Würdest du dein Leben bis zum letzten Augenblick genießen und dein Schicksal akzeptieren oder würdest du versuchen, dagegen anzukämpfen und einen Ausweg zu finden – selbst wenn die Hoffnung noch so gering ist ?
All diese Fragen und mögliche Antowrten werden im Manga Battle Royale behandelt, der auf dem gleichnamigen Roman von Kôshun Takami basiert.

Im Japan der Zukunft herrschen Arbeitslosigkeit und Jugendkriminalität in hohen Mengen. Es gibt keine Zukunftsperspektive und die meisten Menschen geben sich auf, bevor sie überhaupt etwas versucht haben.
Angesichts dieser Tatsache hat der Staat das „BR-Gesetz“ verabschiedet. Dieses Gesetz besagt, dass jedes Jahr eine Klasse der Mittelschule auserwählt wird, um für ihr Leben zu kämpfen. Die Jugendlichen werden dazu gezwungen, sich gegenseitig umzubringen bis nur noch einer übrig ist. Ziel des Spiels ist es, dass die Jugendlichen ihr Leben wieder zu schätzen wissen und versuchen, etwas daraud zu machen.

Shuuya Nanahara befindet sich mit seiner Schulklasse auf einem Ausflug. Die Stimmung scheint gut zu sein, auch wenn die fahrt lang wird.
Jedoch schöafen nach und nach alle im Bus ein – und wachen auf in einem Alptraum.
Als die Schüler erwachen, befinden sie sich in einem unbekannten Raum und ihnen wird folgendes erklärt: Sie befinden sich auf einer verlassenen Insel. Jeder von ihnen trägt ein Halsband und erhält eine Tasche. In der Tasche befinden sich neben ein paar Flaschen Wasser, ein paar weitere nützliche Gegenstände und eine Waffe.

In den folgenden 3 Tagen werden alle Schüler einen erbitterten Kampf um ihr Leben führen. Ziel ist es, alle anderen Mitschüler umzubringen. Sollten nach diesen 3 Tagen noch mehr als ein Schüler am Leben sein, werden alle Halsbänder gesprengt. Wenn jemand versucht zu fliehen oder sein Halsband zu entfernen, geht es ebenfalls in die Luft.
Eine schier ausweglose Situation.

Shuuya Nanahara weigert sich jedoch, gegen seine Mitschüler zu kämpfen und will aus diesem „Spiel“ entkommen. Eigentlich verständlich.
Doch einige seiner Mitschüler sind nicht so zimperlich und kaum, dass das Spiel begonnen hat, drehen einige durch und es gibt erste Tote.
Shuuya versucht verzweifelt Verbündete zu gewinnen und das „Spiel“ zu umgehen – doch wem kann man noch trauen, wenn es ums nackte Überleben geht ?

Battle Royale bietet eine durch und durch spannende Geschichte, die den Abgründen der Seele auf den Grund geht und zeigt, wozu „zivilisierte“ Menschen fähig sind, wenn ihr Leben auf dem Spiel steht. Dabei wird auf die meisten der 43 Schüler genau eingegangen, wodurch ihre Ziele und Motive zum Vorschein kommen.
Es werden dadurch kritische Themen angesprochen, die unter anderem die Werte und Norman der Gesellschaft in Frage stellen und außer Kraft setzen.
Zudem kann sich dabei jeder selber testen, was er bzw. sie tun würde.
Einzige „Schwäche“ des Manga ist nur, dass einige Kapitel ziemlich langatmig sein können und viele tödliche Verletzungen mehrmals überstanden werden, was trotz der ganzen Szene irgendwie unrealistisch wirkt. Nicht zuletzt ist dieser Manga ein wenig im amerikanischem Stil und erinnert so oftmals an einen Comic.

__________
Mein Fazit: Die Thematik ist zwar sehr vielseitig und die Geschichte spannend, allerdings hätte man einige Kapitel auch auf 3 Seiten reduzieren können. Und wer eher auf typische Mangagrafik steht, wird so seine Probleme haben, mit den Figuren warm zu werden. (^.^)