„Ich denke niemals an die Zukunft. Sie kommt früh genug.“ Albert Einstein.
„Dir kann passieren, was will. Es gibt immer einen, der es kommen sah.“ Fernandel.
Es gibt noch unzählige weitere solcher Weisheiten und Sprüche, die man Anhand des folgenden Animes bzw. Mangas bestätigen kann.

Yukiteru Amano ist ein gewöhnlicher Schüler, der den ganzen Tag nichts anderes tut, als permanent in sein Handy-Tagebuch zu schreiben, was gerade um ihn herum passiert.
Daraus ergibt sich auch, dass er ein nicht existentes Sozialleben hat, von Freunden ganz zu schweigen.
Freunde hat er nämlich nur in seiner Fantasie. Diese Freunde sind ein kleines Mädchen namens Mur Mur und der Gott über Raum und zeit – Deus Ex Machina.
Eines Tages bekommt Yukiteru von seinem Götterfreund ein besonderes Geschek, denn von nun an kann er in seinem Tagebuch zukünftige Ereignisse lesen.

Zunächst noch etwas verwirrt, beginnt Yukiteru jedoch schon nach kurzer Zeit, sein neues Tagebuch zu seinem Vorteil zu nutzen. Er wird selbstbewusster und sicherer.
Allerdings gibt es ein Mädchen in seiner Klasse, das vor ihm auftaucht, kurz nachdem ihm sein Tagebuch den eigenen Tod vorraussagt.
In Panik rennt er davon und versuhct seiner Klassenkameradin – Yuno Gasai – zu entkommen, um so sein leben zu retten. Jedoch scheitert seine Flucht in einem Fahrstuhl und er ist Yuno ausgeliefert. Yunkiteru hat bereits fast mit seinem Leben abgeschlossen, als plötzlich etwas unerwartetes passiert.

Seine Verfolgerin Yuno küsst ihn. Es stellt sich heraus, dass sie total verknallt in ihn ist. Ihr Tagebuch dreht sich nur um ihn und wird klar, dass sie seine Stalkerin ist.
Allerdings versucht sie nicht ihn umzubringen – im Gegenteil, sie rettet ihm das Leben und unterstützt ihn so gut sie kann.

Nach kurzer Zeit erfährt Yukki, dass sein Götterfreund keineswegs nur imeginär ist.
Er veranstaltet ein Spiel auf Leben und Tod. Es gibt insgesamt 12 Teilnehmer und der Sieger bekommt die Ehre, der neue Gott über Raum und zeit zu werden.
Dafür muss man dem Tod der anderen Tagebuchbesitzer jedoch ein wenig nachhelfen.
Yukki befindet sich nun mitten im Getümmel und wird bald zur Zielscheibe, während seine durchgedrehte Stalkerin bereit ist, jeden zu töten, der ihm Schaden zufügen will.
Hin und hergerissen muss Yukki nun entscheiden, wer Freund und wer Feind ist.

Nach so langer Zeit des wartens ist Mirai Nikki nun endlich in Deutschland als Manga und in Japan als Anime erschienen. Unter Insidern ist Mirai Nikki schon längst ein Kult und nun kann man auch hier endlich daran teilhaben.
Die Geschichte bietet dabei alles: Blut, Spannung, Action und verdrehte Liebe vom Feinsten. Besonders Yuno (meine Yandere-Favoritin) ist in vielerlei Hinsichten einfach nur episch und macht diesen Anime im Zusammenspiel mit den anderen Charakteren zu etwas ganz besonderem.

__________
Mein Fazit: Wer mir nicht glaubt, sollte sich selbst davon überzeugen. Mirai Nikki ist HAMMER ! <(*__________*)>