Monat: Mai 2012

Sankarea

Wer die aktuellen Animeserien aus Japan mitverfolgt, dem wird wohl aufgefallen sein, dass dort offenbar der Frühling der Untoten herrscht, denn abgesehn von Kore wa Zombie desu ka? of the Dead und Tasogare Otome X Amnesia gibt es noch einen weiteren Anime, der ebenfalls eine solche Hauptperson beinhaltet – Sankarea.

Chihiro Furuya ist ein gewöhnlicher Schüler an einer Jungen-Akademie und der Sohn eines Shinto-Priesters. Doch in einer Sache unterscheidet er sich stark von allen anderen: er liebt absolut ALLES, was mit Zombies zu tun hat! Er ist sogar so verrückt danach, dass er auch kein lebendes Mädchen als Freundin haben will, sondern lieber einen weiblichen Zombie.

Eines Tages wird jedoch leider seine Katze Babu überfahren und stirbt.
Zunächst traurig darüber, beschließt Furuya dann jedoch, seine katze wiederzubeleben und somit eine Zombie-Katze zu haben.
Er gräbt die Leiche seiner katze aus, sucht ein verlassenes gebäude auf und mixt dort täglich alle möglichen Getränke zusammen, in der Hoffnung, ein Wiederbelebungselixier herzustellen.
Eines Abends hört er dabei jedoch ein geräusch und als er nachsieht, erblickt er die Schülerin Rea Sanka.Sie ist eine sehr wohlhabene Schülerin und äußerst beliebt an ihrer Mädchenschule.

Rea sucht diesen Ort ebenfalls häufig auf und wie es der Zufall so will, freundet sie sich mit Chihiro an und hilft ihm bei seinem Experiment. Noch dazu, scheint sie Gefühle für ihn entwickelt zu haben, doch sie weiß, dass er sie wohl nur als Zombie lieben würde.
Um so überraschender ist es, als sie dann auf einmal direkt vor seinen Augen wirklich zum Zombie wird (ich verrate aber nciht wie und warum, schaut es euch selber an ^.-)

Nun hat Chihiro jedoch 2 Probleme: 1stens muss er es irgendwie schaffen, Zombie-rea, die sich bei ihm einquartiert hat, zu verstecken, und 2tens muss er ihren Körper irgendwie vor dem Zerfall schützen.
Doch wird alles ohne Probleme funtionieren ? Wie wird sich das Verhältnis der beiden entwickeln ? Und was wird Rea’s Vater gegen Chihiro unternehmen ?
Wenn ihr das wissen wollt, schaut’s euch endlich an! ^__-

Sankarea ist ein Anime, der mit einer kreativen Geschichte und interessanten Charakteren auftrumpft. das ganze wird verpackt in einer wundervollen Komedie-Romanze, bei der man unbedingt wissen möchte, was wohl als nächstes passiert.
Opening und Ending Song passen gut, die Grafik ist ebenfalls gut und die Synchronstimmen sind passend gewählt.

__________
Mein Fazit: Wer etwas für Zombies übrig hat und auf ne interessante Story steht, wird mit Sankarea wohl mehr als zufrieden sein. Wer keine Vorliebe dafür hat, sollte es sich trotzdem einfach anschauen, da man es garantiert nicht bereut. <(^.^)>

Tasogare Otome X Amnesia

Glaubst du eigentlich an das Übernatürliche ? Glaubst du an Geister ? Glaubst du an nach dem Tod umherwandernde Seelen auf der Suche nach Erlösung ?
Tust du nicht ?!
Dann solltest du dich umgehend vom Gegenteil überzeugen lassen, sonst bist du echt ein hoffnungsloser Fall! *Kopf schüttel*

Wenn du jedoch auf Geister usw stehst, dann sei herzlich willkommen in der Seikyou Akademie oder besser gesagt im Klub für paranormale Phänomene, wo sämtlichen Gerüchten von Geistern usw. in der Schule auf den Grund gegangen wird.

Teiichi Niiya ist Schüler dieser Akademie und hat eine besondere Fähigkeit: er kann Geister sehen und mit ihnen kommunizieren, und genau das Tut er auch – unszwar mit Yuuko Kanoe.
Yuuko ist eine tote Schülerin, die vor 60 Jahren gestorben ist, doch leider einen Großteil ihrer Erinnerung verloren hat. Deswegen weiß sie auch nicht, wie sie gestorben ist bzw. wer für ihren Tod verantwortlich ist.
Normalerweise wird sie weder gesehen noch gehört, doch da sie feststellt, dass Teiichi sie nicht nur sehen, sondern auch mit ihr reden und sie berühren kann, beauftragt sie ihn damit, die Umstände ihres Todes herauszufinden, weshalb sie auch den Klub für paaranormale Phänomene ins Leben gerufen hat.
Abgesehen von ihr und Teiichi, gibt es ncoh 2 weitere Mitglieder im Klub – Momoe Okonogi und Kirie Kanoe.

Okonogi ist ein sehr energiegeladenes Mädchen, dass jedem Gerücht über geister nachgehen will, aber dennoch keine sehen kann und riesige Angst vor ihnen hat. Doch Kirie hongegen, ist das genaue Gegenteil. Sie kann ebenfalls Geister sehen und ist zudem noch ein Nachfahre von Yuuko.
Allerdings hat Kirie nicht viel für Yuuko übrig und kann auch nicht hören, was Yuuko sagt. Doch was sie sieht, reihct ihr um wütend zu werden, da sich Yuuko immer wieder gern an Teiichi ranmacht.

Gemeinsam erforschen sie die Gerüchte über Geister und Übernatürlcihes rund um die Schule, oftmals mit dem Hintergedanken, etwas über Yuuko herauszubekommen.
Was hat es also mit Yuuko’s Tod auf sich ? Wer steckt hinter all dem ? Und wie wird sich wohl die Beziehung zwischen Teiichi und Yuuko entwickeln, ist sie wirklich so süß und unschuldig, wie sie sich gibt ?

Tasogare Otome X Amnesia ist ein Anime, der wieder einmal zeigt, wie lustig und spannend zugleich doch so eine Geistergeschichte sein kann. Es gibt neben Spannung und Humor auch noch interessante Charaktere und ein wunderbar passendes Opening und Ending Theme. Grafisch ist der Anime zwar nicht herausragend, aber er macht auch nichts falsch.

__________
Mein Fazit: Tasogare Otome X Amnesia aka Duskmaiden of Amnesia ist ein Anime, der meiner Meinung nach leicht über dem Durchschnitt liegt und schön anzusehen ist. Ach ja, und ich finde, er ist durchaus empfehlenswert, besonders, wenn man auf amüsante Geister steht. <(^.^)>